kjb-emsland-nord.de

Misereor Fastenmarsch

Der MISEREOR Fastenmarsch 2021 findet statt - anders, aber es geht!

Aufgrund der aktuellen und nicht absehbaren Einschränkungen wird der Fastenmarsch als kontaktlose Solidaritätsaktion für das Hilfswerk Misereor während der gesamten Fastenzeit stattfinden.
Auch wenn die Stationen ihre Türen nicht öffnen dürfen, kannst du gespannt sein, was dort vorbereitet wurde. Zudem haben wir die Stationen mit einer Stations-ID ausgestattet. Das heißt du findest an allen Stationen ein Hinweisschild mit einem QR-Code und einem Internetlink. Beim Scannen des QR-Codes landest du auf einer Seite, die die jeweilige Station für dich vorbereitet hat - lass dich einfach überraschen.
Zudem erhältst du einen individuellen 4-stelligen Code, der als digitaler Stempel funktioniert.
Also sucht euch Sponsoren, nutzt den langen Zeitraum vom 17. Februar bis zum 03. April und sammelt viele Kilometer und damit Spenden für die Fastenaktion, die Projekten in Bolivien zugute kommt. Die Spenden können entweder im Pfarrbüro abgegeben oder individuell eingezahlt werden. Weitere Informationen, das Fastenmarschheft und die Kontodaten gibt es im Katholischen Jugendbüro Papenburg (04961-2757) und hier auf der Homepage für den Fastenmarsch 2021.

MISEREOR Fastenmarsch - Was ist das eigentlich?
Hunger-, Solidaritäts- oder Fastenmärsche gibt es seit dem Mittelalter. Damals maschierten die Menschen in Notzeiten zu ihren Landesherren, um von ihnen Geld und Nahrungsmittel zu erbitten.
Wir fahren mit dem Fahrrad, joggen oder wandern im Dekanat Emsland-Nord seit 1982, weil wir die Idee einer Solidaritätsaktion zugunsten der Armen und Notleidenden in der Dritten Welt verfolgen. Bewusstseinsbildung und gemeinsames Handeln für eine bessere Welt stehen im Vordergrund dieser Aktion.

Fastenmarsch im Dekanat Emsland-Nord
Fastenmarsch im Dekanat Emsland-Nord

Hier geht es zur Facebook Seite vom Fastenmarsch.

Datenschutzhinweise finden Sie hier.