Misereor Fastenmarsch

Der MISEROR Fastenmarsch war in den letzten Jahren immer eine besondere Aktion in der Fastenzeit, an der jährlich hunderte Menschen mit Begeisterung teilgenommen haben - daran möchten wir in diesem Jahr anknüpfen. Da die letzten Jahre gezeigt haben, dass sich die Coronalage in den Sommermonaten entspannt, möchten wir den Fastenmarsch gerne in den Sommer verschieben, genauer gesagt auf den 19.06.2022!


Warum? Der Fastenmarsch lebt von Begegnungen, von Gesprächen, von einem gemeinsamen unterwegs sein.
Wir wollen raus an die frische Luft, gemeinsam Fahrrad fahren, einkehren in die Gemeindehäuser und eine Möglichkeit zur Begegnung schaffen.


Nähere Infos gibt es im kath. Jugendbüro Papenburg unter meyer@kjb-emsland-nord.de oder 04961/2757

Alle Spenden kommen 2022 der MISEREOR Fastenaktion zugute, die Projekten in den Philippinen und in Bangladesch unterstützt.

MISEREOR Fastenmarsch - Was ist das eigentlich?

Hunger-, Solidaritäts- oder Fastenmärsche gibt es seit dem Mittelalter. Damals maschierten die Menschen in Notzeiten zu ihren Landesherren, um von ihnen Geld und Nahrungsmittel zu erbitten.
Wir fahren mit dem Fahrrad, joggen oder wandern im Dekanat Emsland-Nord seit 1982, weil wir die Idee einer Solidaritätsaktion zugunsten der Armen und Notleidenden in der Dritten Welt verfolgen. Bewusstseinsbildung und gemeinsames Handeln für eine bessere Welt stehen im Vordergrund dieser Aktion.

 

Hier geht es zur Facebook Seite vom Fastenmarsch.

 

Datenschutzhinweise finden Sie hier.


Fastenmarsch Routen